News/Infos durchsuchen

Kategorien

Samstag, 29. Oktober 2016, 10:10 Uhr

NEU! Wiking Neuheiten & Modellpflege Dezember 2016


BÜSSING 12.000 LEBT!

Als erster Modellbauer weltweit miniaturisierte WIKING schon in den 1950er-Jahren den Büssing 12.000 im Maßstab 1:87 als Ur-Modell – 60 Jahre später erfährt das Fahrzeug seine Serienreife! Der mächtige, charaktervolle Lastwagen steht an der Spitze der Neuheiten, die insbesondere dem Klassiker-Sortiment neue Impulse geben. So komplettiert jetzt auch die frühe Baureihe des VW T1 (Typ 2) die allseits beliebte Bulli-Chronologie – mit der unverwechselbaren WIKING-Handschrift feiern der brillantblaue Transporter und der zeitgenössisch zweifarbige Bus in der cremebeige-braunen Kombination Premiere. Darüber hinaus fahren der Henschel HS 100 als Feuerwehr-Rüstwagen und der Volvo Amazon als 2-Türer ins Programm. Der MAN-Hauber zieht erstmals den traditionsreichen Culemeyer-Straßenroller nach dem Vorbild der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Ebenso präsentiert WIKING topaktuelle Lkw – allen voran der Mercedes-Benz Arocs, der auf dem vierachsigen Fahrgestell einen Fahrmischer nach Liebherr-Vorbild vorstellt. Mit der Zugkraft des MAN TGS überzeugen sowohl der Aufliegerzug mit 20-Fuß-Tankcontainer im Bertschi-Design, als auch der werksverkehrstypische Absetzkipper im Rinnen-Auftritt. In der Spur N fährt der Mercedes-Benz als Feuerwehr-Einsatzfahrzeug vor.


ALTE WIKING-MARKEN

Ganz der WIKING-Historie widmet sich die Modellpflege und ruft insbesondere die so beliebten wie denkwürdigen Eigenkreationen der WIKING-Werbung in Erinnerung. In einmaliger Auslieferung erscheint eine Themen-Edition, die ein facettenreiches Lkw-Modelltrio vorstellt und dabei bekannte WIKING-Gestaltungen aus den ersten Programmjahrzehnten wieder aufleben lässt. Darüber hinaus ergänzt die Ruthemeyer-Straßenwalze die bekannte Serie von Baufahrzeugen nach dem einstigen Ruhrgebietsfuhrpark von Emil Bölling. Der VW T1 Sambabus sowie der VW T3 in der zweifarbigen Polizeigestaltung ergänzen das spannungsreiche Transporter-Spektrum, während der VW Käfer 1303 als "Gelb-Schwarzer Renner" vorfährt – eben typisch 1970er-Jahre! Aus revitalisierten Formen reihen sich der olivgraue Mercedes-Benz 180 Ponton und der Porsche 904 Carrera GTS im Zuffenhausener Traditionsrot nahtlos in die WIKING-Modellchronologie ein. Ganz an die Berliner Markentradition erinnert der Lkw-Zug des Mercedes-Benz L 2500 mit angehängtem Plattform-Anhänger, der nach dem authentischen Vorbild des Spediteurs Harry W. Hamacher gestaltet ist. Der landwirtschaftliche Anhänger in 1:87 und der Lanz Bulldog in 1:160 runden die Modellpflege ab.


<<<Jetzt vorbestellen!>>>

Geschrieben von: Rainer


Letzte Kommentare

Ausgegeben in 0.06 Sek. durch yanis42